SReasy

Der Kommunikative mit großem Kundendisplay

SReasy
Acrobat-Logo   SReasy Datenblatt
Der SReasy ist als Partner für Basiszähler mit „On Top“-Lösungen konzipiert.

Durch einfaches Aufstecken des SReasy wird der Eintarif−Basiszähler zum Mehrtarif-Zähler mit kostengünstigen Kommunikationslösungen.

Alternativ kann er mit konventioneller Rundsteuerempfängerfunktion oder mit Schaltuhreigenschaften als Tarifschaltgerät für kommunikative Mehrtarifzähler gemäß FNN-EDL-Lastenheft eingesetzt werden.

  • Tarifsplitter mit Display zur Anzeige von T0, T1 und T2
  • Tonfrequenzrundsteuerempfänger (alle Systeme)
    − netzweite (isochrone) sichere Uhrzeitsynchronisierung besser 10 msec
    − Versand neuer Schaltprogramme über Multifunktions-Rundsteuerung
    (DIN 43861−301)
  • Potentialfreier Wechsler zur Heizungsfreigabe (10 A) oder zur Steuerung der
    Außenbeleuchtung (10A)
  • Frontseitige optische (Info−)Schnittstelle entsprechend eHZ−Lastenheft z. B.
    zur Anbindung von Kundendisplays
  • Swistra−Funktionalitäten (Option)
TECHNISCHE DATEN
ANSCHLUSSDATENVersorgungsspannung100 - 230 VAC +15 % … −20 %
Frequenzbereich der
Versorgungsspannung
50 Hz +1 % … −2 %
Leistungsaufnahme
(Versorgung)
< 1 W / 10 VA kap.
Stoßspannungsfestigkeit8 kV 1,2/50 µs
gemäß IEC 60060−1
KlemmenanschlussgrößeNetzanschluss über plombierbaren Jumper
und Relais 1 x 2,5 mm²
FILTERDATENSteuerfrequenzbereich110 − 2000 Hz (programmierbar)
FunktionsspannungUf≥ 0,3% Un und Uf >Unf
NichtfunktionsspannungUnf ≥ 0,1% Un
Maximale Steuerspannung8 − 15−fache Uf (frequenzabhängig)
Messeingangsspannungen85 - 264 VAC
Abtastrate0,2 ms
Swistra-Funktionalitätenverfügbar, optional
AUSGANGSDATENAnzahl der Ausgänge1 Umschaltkontakt
(Ruhelage parametrierbar)
Schaltnennspannung Uc250 V, 50 Hz
Schaltnennstrom Ic10 A, cos φ=1, potentialfrei
ECHTZEITUHRGenauigkeit±20 x 10−6
Gangreserve (Option)> 48 Stunden
KLIMATISCHE BELASTBARKEITBetriebstemperatur−20 … +60° C
Lagertemperatur−30 … +60° C
SCHUTZARTIP51
ABMESSUNGHöhe x Breite x Tiefe (in mm)111 x 145 x 52

Alle Swistec Rundsteuerempfänger nutzen modernste, neu entwickelte Filteralgorithmen, die es erlauben, auch Rundsteuersignale mit Funktionsspannungen < 0,3 % Un sicher zu verarbeiten. Möglich wird dies durch den Einsatz modernster Prozessortechnik, welche hohe Rechenleistungen mit geringem Stromverbrauch verbindet.