Leistungsfähige und robuste Hardware

RAC_2012_kl

Mit der RKS-Gerätefamilie stellt Swistec ein bewährtes Kommandogerät vor, das durch die hohe Variabilität seiner Architektur in alle Rundsteueranlagen integriert werden kann.

Die Referenzliste der Gerätefamilie umfasst Systeme von einem bis zu über 100 Sender. Modernste Hardware- und Softwarearchitektur führt zu einer Flexibilität, die auch ausgefallenen Anlagenkonfigurationen gerecht wird.

Alle Hardwarekomponenten sind für den Einsatz in einer rauen Industrieumgebung konzipiert und kommen ohne bewegende Teile aus (keine Lüfter, Harddisks, etc.)  –  was eine maximale Lebensdauer der Hardware garantiert.

Das modulare Konzept erlaubt einerseits müheloses nachträgliches Aufrüsten von weiteren Komponenten, andererseits ein rasches Austauschen einzelner Komponenten im potentiellen Störungsfall.

Grundausstattung

  • Mittels frei parametrierbarer Schnittstellen (TCP/IP, V24, Schleifenstrom, WT-Kopplungskreisen, Wähl- und Standleitung über Kupfer-, Telefonleitung oder GSM) kann das RKS an alle Sendertypen und vorgelagerte Leittechniken bzw. Kommandogeräte angekoppelt werden.
  • Unterstützung aller gängigen Rundsteuer-Bitmuster. In dezentralen Systemen können verschiedene Rundsteuerspuren parallel verwaltet und ausgesendet werden.
  • Erfolgt die Bedienung im Fernbetrieb, werden gesicherte Daten über standardisierte Fernwirkprotokolle gemäß IEC 60870-5-101 (serielle Kommunikation) oder IEC 60870-5-104 (Netzwerkkommunikation) übertragen.
  • Leistungsstarke Prozessorsysteme mit großzügigem Speicherausbau erlauben die vollständige Speicherung von variablen Tagesfahrplänen und ausführlichen Betriebsprotokollen.
  • Parametrierung und Bedienung des Gerätes durch die moderne RKS-Software oder mittels Notebook direkt am Gerät.
  • Optional kann die Bedienung des Gerätes auch auf dem Touchscreen Display ISC-1 durchgeführt werden.
  • Verschiedene Netzteile für folgende Versorgungsspannungen:
    – 95-265 VAC / 130-370 VDC (TES-43)
    – 48-72 VDC (TES-43/60).
  • EMV-geprüft und CE-zertifiziert nach IEC 1000-4-xx
  • Schnittstellen auf der Prozessorkarte: LAN, COM, USB, SD-Kartenslot für mini SD-Karten bis 1 GB, analoger Messeingang 0 … 20 mA für Lastregler.
  • Auch als mobiles Gerät einsetzbar.

Erweiterungen der RKS-Hardware

LCD Touchscreen ISC-1

rks_hard02

Die ISC-1 mit ihrem berührungssensitiven Farbdisplay ermöglicht eine übersichtliche Darstellung und einfache Vor-Ort-Bedienung des lokalen Rundsteuerprozesses  –  und dies, ohne dass ein Notebook angeschlossen werden muss.

 

Die sechs links vom Display liegenden Schnelltasten ermöglichen einen schnellen Zugriff auf alle Bereiche der Rundsteuerung:

Betrieb Anzeige des aktuellen Betriebszustands
Befehle Schneller, strukturierter Zugriff auf alle Rundsteuerkommandos für Handsendungen und Zustandsanzeige
Fahrplan Anzeige des im RKS-12 hinterlegten Fahrplans
Archiv Anzeige des Betriebsprotokolls sowie der Störspeicher
Messwerte Anzeige aktueller Messwerte des Rundsteuerprozesses (Tonfrequenzpegel, Senderströme) sowie des optionalen GPS-Empfängers
Einstellungen Einstellungen des Kommandogeräts, einschließlich des optionalen GPS-Empfängers (GPS-1 von Swistec oder GPS-167SV von Meinberg). Dies erlaubt den Einsatz preiswerterer GPS-Empfänger ohne Display, so dass sich die durch die ISC-1 ergebende Investition rechnet.

GPS-Empfänger GPS-1

Heutzutage wird die für den synchronen Rundsteuerbetrieb im vermaschten Netz notwendige phasenstarre Leitfrequenz bevorzugt durch einen GPS-Empfänger generiert.

gps-1_antenne

Der GPS-1-Einschub stellt nebst Leitfrequenz und Zeitsignal folgende, für die Rundsteuerung wichtigen, Erweiterungen ohne Mehrkosten zur Verfügung:

  • In der Außenantenne integrierte Lichtmessstelle zur Steuerung der Strassenbeleuchtung.
  • In der Außenantenne integrierter Temperatursensor mit der Möglichkeit, die Ladezeiten der Nachtspeicherheizungen zu berechnen.

 

 

Der Vorteil der Integration aller Messwerte in einem System besteht in der einfachen baulichen Handhabung. Alle Informationen werden über ein 50 Ohm Koaxialkabel des Typs RG-58 übertragen.

Kontrollempfänger TRE-1

TRE-1_klDer Kontrollempfänger TRE-1 bietet eine aktive und permanente Überwachung der Pegelverläufe auf den Sammelschienen, gekoppelt mit der Erkennung von Oberschwingungsverläufen, die automatisierte Unterstützung von Zwei- und Mehrsammelschieneneinspeisungen und die Fernüberwachung von Rundsteuersignalverläufen über mobile Systeme.

  • Vollständig in die RKS-Umgebung integriert
  • Dekodierung aller Rundsteuer-Telegrammarten
  • 3-phasige Strom- und Spannungsmessung
  • Parametrierung verschiedener Filter für alle Frequenzen bis 2 kHz